Kurzbiographie

Porträtseit Sept. 2017 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsche und Europäische Geschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts, Universität Leipzig

April 2014-Aug. 2017 − Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB/TRR 138 Dynamiken der Sicherheit, Justus-Liebig-Universität Gießen

Forschungsprojekt zur Versicherheitlichung des Straßenverkehrs im 20. Jahrhundert

März 2014 − Promotion an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Dissertation: Projektionen der Moral. Filmskandale in der klassischen Moderne

seit März 2012 − Mitglied der Fachredaktion von H-Soz-Kult

Jan. 2011-März 2013 − Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Zeitgeschichte, Justus-Liebig-Universität Gießen

Nov. 2006-Okt. 2010 − Stipendiat am DFG-Graduiertenkolleg Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, Justus-Liebig-Universität Gießen

1998-2006 − Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Politikwissenschaft in Münster, an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin

Magisterarbeit über die Filmpropaganda der KPD und ihrer Nebenorganisationen in der Weimarer Republik

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Politische Kulturgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert, mit Schwerpunkt auf der Weimarer Republik und der Bundesrepublik Deutschland
  • Medien- und Filmgeschichte
  • Mobilitäts-, Verkehrs- und Infrastrukturgeschichte
  • Historische Skandalforschung
  • Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft
  • Geschichte der Arbeiterkulturbewegung